Projektpartner Kinderarche Ukraine

Die Kinderarche Ukraine wurde in Jahr 2011 als gemeinnützige Organisation ins Leben gerufen. Das Ziel des Vereins ist es, Ehemalige aus verschiedenen Kinderheimen im Bezirk Chmelnyzkyi zu unterstützen und ihnen in der Bezirksstadt eine Anlaufstelle zu bieten. Die jungen Menschen kommen nach ihrem Schulabschluss nach Chmelnyzkyi, um eine Berufsausbildung zu beginnen.

Allerdings haben die ehemaligen Heimkinder in Vergleich zu ihren Altersgenossen aus intakten Elternhäusern oftmals große Schwierigkeiten, sich in einem selbstbestimmten Leben und den damit einhergehenden Aufgaben und Anforderungen zurechtzufinden. Wenn sie die Heime verlassen und eine Ausbildung anfangen, beginnen häufig die Probleme, sei es in der Bewältigung ihrer Berufsausbildung, der Familienplanung als auch den Kenntnissen über mögliche Anlaufpunkte und Unterstützungssysteme. Selbst einfache Dinge wie der Umgang mit Geld oder der Zeiteinteilung gestalten sich zum Teil schwierig. Der Übergang  aus einer Ganztagsbetreuung in ein einem Heim in ein selbstbestimmtes Leben ohne jegliche Unterstützung vom Staat fällt ihnen häufig sehr schwer.

An dieser Stelle setzt die Arbeit der Kinderarche Ukraine an. Es werden Hilfestellungen bei Wohnungssuche, Behördengängen oder Arztbesuchen gegeben oder bei Geldproblemen gemeinsam mit den Jugendlichen nach einer Lösung gesucht. Ebenso ist es wichtig in verschiedenen Fällen zunächst ein Problembewusstsein zu erzeugen. Darüber werden junge Eltern und Familien mit oft sehr geringem Einkommen unterstützt in dem Kindersachen und Erstausstattungen aus verschiedenen Spenden, unter anderem auch von Impreuna aus Deutschland  gesammelt und verteilt werden.

Derzeit werden für die Arbeit zwei kleine Räume in einem Hinterhof genutzt. Die Gegebenheiten sind allerdings noch nicht optimal. Es fehlt ein Lagerort, eine Küche und auch ein Büro ist derzeit nicht vorhanden. Hier sind in den nächsten Jahren weitreichende Veränderungen vorgesehen.

Vor allem die Projektleiterin Lena hat immer ein offenes Ohr für die Probleme der Jugendlichen und ist bei ihnen sehr beliebt. Dies resultiert nicht zu Letzt aus der gemeinsamen Arbeit mit Impreuna e.V. und der Kinderarche Sachsen im Kinderheim und bei Jugendaustauschfahrten in Sachsen. Daher kennen viele Lena und einige ihrer Mitstreiter schon seit mehreren Jahren und es konnte ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden, das für die weitere Zusammenarbeit sehr wichtig ist.